BiK e.V.

Bund internationaler Künstler

Ausstellungsprojekte 2020




Prima Klima – Kunst und Umwelt
Die klimatischen Veränderungen sind mittlerweile weltweit unübersehbar. Viele Künstlerinnen und Künstler reagieren auf diese Tatsachen mit ihren Arbeiten, die auch zum Umdenken in Fragen der Umwelt und des individuellen Lebenstils anregen sollen. Auch die aktuelle Ausstellung im Kunst- und Galeriehaus (bis 26.10.19) mit 41 Arbeiten von Pitt Moog (1932-2017) zeigt einen Künstler, dem die Verschmelzung von Natur und Kreatur in seinen Arbeiten ein wichtiger Anlass war. Mit dem Ausstellungsprojekt „Prima Klima“ möchten wir daran anknüpfen.
Bewerbungsschluss: 15.01.2020


Wer zeigt sein wahres Gesicht? – Wirklichkeit und Inszenierung
Verfremdung, Verzerrung, Maskerade, Selbstinszenierung sind nur einige der Themen, die Künstler im Rahmen dieses Ausstellungsprojekts bearbeiten können. Gerade im digitalen Zeitalter ist die Auseinandersetzung mit Schein und Sein, Authentizität und Inszenierung, Identität und als-ob-Gehabe eine spannende künstlerische Herausforderung. Letztlich wird es auch um Fragen zwischen Tatsachenbericht und Fake News gehen müssen.

Bewerbungsschluss: 31.03.2020

Bewerbung.pdf (76.8KB)
Bewerbung.pdf (76.8KB)


Bewerbung.pdf (78.98KB)
Bewerbung.pdf (78.98KB)


 

Aktuelles unserer Mitglieder

 

























Einladung zur Ausstellung AUGENSCHMAUS







 

Einladung zur Ausstellung Kontrast und Ergänzung

 






Einladung zur Ausstellung ANIMALIA 4










Liebe Mitglieder,
vom 9. bis 11.11.2018 wird in der Galerie des Hauses Hildener Künstler H6 meine Einzelausstellung „AUGUSTBILDER“ gezeigt. Die Eröffnung findet am 9.11.ab 18 Uhr mit einer Eröffnung durch Henri Berners statt. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Ich würde mich freuen, wenn ich viele von Ihnen – gerne auch mit Freunden und Bekannten - begrüßen dürfte.
Mit freundlichen Grüßen
Jutta Brandt-Stracke












Liebe Mitglieder des BiK, liebe Kunstfreunde und – Freundinnen!

Ganz herzlich möchte ich zu der Sommerausstellung „Sommerleuchten“ im Nassauer Stall des Schlosses Wickrath einladen.
Einmal jährlich stellen mein Mann und ich gemeinsam aus und freuen uns immer, wenn uns ein besonderer Raum dafür zur Verfügung steht.
Das Wasserschloss Wickrath bei Mönchengladbach ist ein solcher Ort. Er verbindet die Atmosphäre eines historischen Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert mit dem Erlebnis schöner Gärten und Parkanlagen und der Möglichkeit, im angeschlossenen Nassauer Stall Kunst zu genießen.
Die Präsentation „Sommerleuchten“ mit fast 200 Exponaten findet man im rechten Saal des Nassauer Stalles.
Mit der Ausstellung wollen wir ein sommerliches Kunstmenü bieten, von dem man sich mittragen und verwöhnen lässt. Ein kleines Genießerfest.
Das Schloss Wickrath verfügt über ausreichend Parkplätze. Die Ausstellungsräume sind barrierefrei. In unmittelbarer Nähe zum Nassauer Stall befindet sich das Restaurant „ Schloss Wickrath“.
Für Interessierte hier ein paar Informationen zum Wasserschloss des Reichsgrafen Wilhelm Otto Friedrich von Quadt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Wickrath


Es freuen sich auf zahlreiche Besucher
Jutta Brandt-Stracke und Reiner Stracke H. (aka ©rostartpempelfort)


www.brandtstracke.de
www.facebook.com/rostartpempelfort





 

Einladung Beate Harmel


Einladung Beate Harmel2


Einladung Beate Harmel3


Einladung Beate Harmel4



ANIMALIA 4

Fortsetzung der erfolgreichen Benefiz-Aktion zur Förderung junger Künstler und regionaler Tierheime.

Mit „Animalia 4“ ist eine Ausstellung von 40-50 Tierdarstellungen unterschiedlicher Künstler geplant, die mit einer Benefizaktion zur Förderung junger Kunst und verschiedener Tierheime im Revier verbunden sein wird.

Aufgerufen sind Künstlerinnen und Künstler aus den verschiedensten Bereichen wie Malerei, Airbrushdesign, Illustration und Bildhauerei, die die Kunstwerke schaffen. Haustierhalter sind herzlich eingeladen, Fotos von ihren Tieren einzureichen, nach denen die Künstler die Porträts anfertigen. Die Haustierhalter können (wenn sie möchten) die Porträts dann auf der Vernissage der Ausstellung gegen eine Mindestspende von 150,- Euro erwerben und erhalten so ein unvergleichliches Unikat von ihrem Tier.

Die Künstler erklären sich bereit, den Erlös aus dem Verkauf ihrer Werke  für die Förderung von Künstlern sowie für die Unterstützung der  umliegenden Tierheime zu spenden. So werden mit der Hälfte der Erlöse  aus den Bildverkäufen die mitwirkenden Tierheime unterstützt, die  dringend auf Spenden angewiesen sind, um eine artgerechte Haltung und  Pflege der Tiere gewährleisten zu können. Die andere Hälfte des Erlöses  kommt dem gemeinnützigen Kunst- und Galeriehaus zugute für die Förderung  von Künstlern auf dem Weg in die Öffentlichkeit.

Die Künstler   des Projekts profitieren von der Ausstellung ihrer Werke im Kunst- und   Galeriehaus und von der Aufmerksamkeit der Medien, die darüber berichten   werden. Auch Tierschutz-Vereine sowie Züchter-Verbände werden über das   Projekt informiert. Um das Interesse einer möglichst breiten   Öffentlichkeit zu wecken, wird auch eine Zusammenarbeit mit Prominenten angestrebt, die sich für den Tierschutz engagieren und/ oder selbst ein  Haustier halten.

Interessierte Haustierhalter senden bitte ein  Foto ihres Tieres von mindestens A4-Format von ausreichender Qualität  (Minimum 150 dpi/ DinA4) sowie ihren Namen und ihre Adresse an den

Bund internationaler Künstler (BiK)
Kunstzentrum Bochum
Lohrheidestr. 57
44866 Bochum
Tel. 02327-9287-0
mail@B-I-K.info




Diese Aktion wird unterstützt durch:



Institut für Ausbildung in bildender Kunst, Schmincke, Createx, Airbrush4You, Rohrer und Klingner, Harder und Steenbeck und Iwata